MENU
Anmelden (nur für Mitglieder)
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR PSYCHOSOMATIK IN GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE

Meine Entscheidung: Folder zu Schwangerschaftsabbruch in Wien

Linien eines Labyrinths auf hellem Hintergrund

Nicht jede Frau wird gewollt schwanger. In Österreich können Frauen eine ungewollte Schwangerschaft in den ersten 3 Monaten nach Beginn der Schwangerschaft straffrei abbrechen. Dieses Recht, genannt "die Fristenlösung", hat die Frauenbewegung in den 1970er-Jahren erkämpft. Bis 1975 war ein Schwangerschaftsabbruch in Österreich unter Strafe verboten. Ungewollt schwangere Frauen suchten verbotene Hilfe bei "Engelmacherinnen" oder verletzten sich beim Versuch, die Schwangerschaft selbst zu beenden. Diese Methoden führten häufig zu Unfruchtbarkeit, gesundheitlichen Schäden oder zum Tod der Frau.

Für die Gesundheit von Frauen ist es sehr wichtig, eine Schwangerschaft medizinisch sicher abbrechen zu können. Und zwar legal und straffrei, ohne Frauen ein schlechtes Gewissen zu machen. Jeder Frau in Wien, die ungewollt schwanger ist, muss rasch, respektvoll und professionell geholfen werden. Frauen durch eine Schwangerschaft zu zwingen, hat negative psychische Auswirkungen auf die Frau.

Der Folder "Meine Entscheidung: Schwangerschaftsabbruch in Wien" stellt die ungewollt schwangere Frau und ihre Entscheidung ins Zentrum und informiert über die Möglichkeiten, eine Schwangerschaft medikamentös oder operativ zu unterbrechen. Weitere Inhalte des Folders sind Kosten, mögliche Anlaufstellen und das Thema Verhütung.

Folder herunterladen (180 KB PDF)

PSYGYN - Österreichische Gesellschaft für Psychosomatik in Gynäkologie und Geburtshilfe

© ÖGPGG 1982 - 2022

Webdesign und Webentwicklung www.atelier-t.at

Proudly powered by Couch