MENU
Anmelden (nur für Mitglieder)
ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR PSYCHOSOMATIK IN GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE

24. Jahrestagung der ÖGPGG

Emotionen in der Frauenheilkunde

10.–12. November 2006, Schloss Goldegg bei Salzburg

Gefühle bestimmen unser Leben, unsere Persönlichkeit. Wir sind uns dessen zu wenig, oft gar nicht bewusst.

Wie allgemein in der Medizin, so auch in der Frauenheilkunde, wo Emotionen unsere Haltungen, Interaktionen mit Patientinnen sowie den Behandlungserfolg beeinflussen, sind Gefühle kaum Thema. Wir halten die Auseinandersetzung mit Gefühlen nicht für ein professionelles Anliegen.

So sind wir emotionale Analphabeten.

Stellen wir uns auf dieser Jahrestagung für Psychosomatik in Gynäkologie und Geburtshilfe der Grundfrage: Können wir unsere Gefühle und die unserer Mit- menschen verstehen, adäquat mit ihnen umgehen?

Nach der Rational Emotive Theory/Therapy sind Gefühle Annahmen, Vorstellungen, Gedanken, die körperliche Empfindungen verursachen. Gemäß dieser Definition ist Psychosomatik geradezu prädestiniert, tiefer in die Gefühlswelt von Frauen und Män- nern, PatientInnen, KlientInnen, aber auch ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, Schwes- tern, Hebammen einzudringen.

Gefühle sind ein Anliegen von Psychosomatik und Frauenheilkunde.
In dieser Jahrestagung wollen wir aktiv versuchen, Ideen und Erkenntnisse zu ge- winnen, die unser Leben, unsere Gefühle verändern – im persönlichen wie beruflichen Alltag.

 

Univ.-Doz. DDr. Barbara Maier Tagungspräsidentin
Präsidentin der ÖGPGG


PSYGYN - Österreichische Gesellschaft für Psychosomatik in Gynäkologie und Geburtshilfe

© ÖGPGG 1982 - 2018

Webdesign und Webentwicklung www.atelier-t.at

Proudly powered by Couch